Ansgar Nierhoff (1941-2010)   Paarweise   1988   Schmiedestahl gebrannt






Maße: 38 x 38 x 370 cm



Weitere Werke von Ansgar Nierhoff
im öffentlichen Raum in Essen:

Ein leichtes Spiel 1991; Platzgestalt bestehend aus einem geschmiedeten Stahl-Polyeder (Polyeder-Durchmesser 134 cm), einer geschmiedeten Stahl-Stele (Durchmesser 44,5 cm, Höhe 820 cm), einer geteilten Stahl-Ronde (Durchmesser 798 cm, Dicke 6 cm) und einer quadratischen Stahlrastergrundfläche (12 x 12 m) auf dem Salzmarkt in der Essener Innenstadt etwa 2.100 m nordwestlich vom Moltkeplatz. Bild hier.
Karte vom Moltkeplatz zum Salzmarkt hier.
Zielort:
Salzmarkt, Essen; Koordinaten: 51 27 23.63 N  7 00 34.71 E.


Zwei Kompositstreckungen berühren die Tangente an einen bodenbündigen Eisenkreis
1993; dreiteilige Skulptur in der Friedrich-Ebert-Straße beim Haupteingang zum Einkaufszentrum Limbecker Platz im nordwestlichen Teil der Essener Innenstadt (vom Salzmarkt etwa 350 m Luftlinie nach Nordwesten)
Karte
vom Moltkeplatz zum Salzmarkt hier (von dort Fußweg etwa 500 m nach Nordwesten)
Zielort:
beim Einkaufszentrum Limbecker Platz, Limbecker Straße / Ecke Logenstraße / Friedrich-Ebert-Straße 4, Essen
Zielort: Salzmarkt, Essen; Koordinaten: 51 27 23.63 N  7 00 34.71 E.




Doppel-Stele und Bodenobjekt
(beide Objekte im Besitz des Erbes des Künstlers); Standort zur Zeit: Weltkulturerbe Zeche Zollverein (ca. 6.500 m nördlich des Moltkeplatzes); etwa 100 m östlich des Förderturms XII (Wahrzeichen "Zollverein"; Lageplan Zollverein hier); rechts hinter dem Haupteingang von der Gelsenkirchener Straße kommend Richtung Ehrenhof und Förderturm XII. Nahe der Revier Rad Station (A26 auf dem Lageplan).
Karte vom Moltkeplatz zur Zeche Zollverein hier.
Zielort: Zeche Zollverein, Essen; Koordinaten: etwa 51 29 11.7 N  7 02 43.8 E.


Als Teil des Projektes 2010 LAB TV im Jahr der Kulturhauptstadt RUHR.2010 wurden zwei Werke von Ansgar Nierhoff in der Webvideo-Parodie: Paarweise - Ist es Kunst oder kann das wech? thematisiert. Der Beitrag ist auch auf YouTube zu sehen. 

Bilder von Günter Pilger zu den beiden Werken in der Innenstadt hier (Mitte unten).


Ansgar Nierhoff
in der Aufstellung Kunst im öffentlichen Raum in Nordrhein-Westfalen  hier.

Ansgar Nierhoff: Vita (2013)  der Einrichtung "Kunst aus NRW" in Aachen-Kornelimünster