Friedrich Gräsel (1927-2013)   Hannover Tor   1978/1981   Edelstahl, geglüht








Maße: 260 x 340 x 260 (H) cm


Das Hannover Tor wurde Anfang 1982 als erstes Kunstwerk auf der Skulpturenwiese Moltkeplatz aufgestellt.


Über das Skulpturenensemble berichte die NRZ mit einem Artikel vom 22. Dez. 1990.

Der warm wirkende Farbton des eigentlich kalten Edelstahls entstand durch das Glühen in einem industriellen Glühofen. Die Abdrücke von Handschuhen beim Handhaben des Teils bezeichnet Friedrich Gräsel als die Signaturen der beteiligten Arbeiter.

Weiteres zu dieser Skulptur und zu dem Künstler hier.