Hannes Forster (*1955)
  
Eine echte falsche Geschichte   1990   Ziegelstein, Mörtel


In der Längsachse der Skulptur liegt auf der gegenüberliegenden Straßenseite (an der Ecke Moltkeplatz 17-19 / Semperstraße) die denkmalgeschützte Kirche der Selbständigen evangelisch-lutherischen Kirche Essen SELK.


Maße: 1.370 x 820 x 320 (H) cm. Der Künstler schließt das Trafo-Häuschen ein, wenn er die Größe des Kunstwerks angibt.



Anläßlich der endgültigen Fertigstellung des Werkes im Mai 2012 (siehe unten) hat Hannes Forster sein Werk erläutertWAZ- (Print-) Artikel  bzw. (online) 29./30. Mai 2012.



Dokumentation



Die Pläne zeigen den Aufbau des Mauerwerks in einem Gotischen Verband



Im Mai 2012 hat Hannes Forster das Werk aus 1990 endgültig fertiggestellt. Die Auslegung des  Innenraums des Werkes mit rotem Ziegelpflaster war seinerzeit zwar geplant - aber nicht ausgeführt - worden. Zeitweise halfen KaM-Vereinsmitglieder bei den Arbeiten (siehe Bild). Siehe auch hier (Beitrag 22.-26. Mai 2012). Die WAZ berichtete mit einem (Print-) Artikel  bzw. (online) 29./30. Mai 2012. 

 


Weiteres zu Hannes Forster hier.